Zusammenarbeit mit leiblichen Eltern in der Pflegekinderhilfe

Entwicklung eines Konzepts für die Zusammenarbeit mit leiblichen Eltern in der Pflegekinderhilfe

Die Pflegekinderhilfe widmet sich zunehmend dem Thema der Zusammenarbeit mit den Herkunftseltern. Die Diskussion ist nicht zuletzt im Rahmen der aktuellen Gesetzesdiskussion zum SGB VIII lebendiger geworden, auch viele aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die Zusammenarbeit mit den leiblichen Eltern – trotz aller damit verbundenen Schwierigkeiten – einen Gewinn vor allem für die Pflegekinder bringt. Eine aktuelle Standortbestimmung und eine Expertise hat das Dialogforum Pflegekinderhilfe kürzlich veröffentlicht.Pflegekinderhilfe

Doch viele Schwierigkeiten sind damit verbunden – Erwartungen und Ängste der Pflegeeltern, Fragen danach, wo die Grenzen der Beteiligung sind, ab eine Zusammenarbeit eher schädlich und nicht mehr förderlich für das Kind ist und nicht zuletzt auch tief verwurzelte Haltungen in den Pflegekinderdiensten. Hinzu kommt das Misstrauen der Eltern – an deren Bereitschaft zur Zusammenarbeit muss auch erst gearbeitet werden. 

Das JuFa-Institut bietet Ihnen Unterstützung an bei dem Prozess, ein eigenes Konzept für die Zusammenarbeit mit leiblichen Eltern zu entwickeln. Dies kann auch ein Konzept für Rückführungen aus Pflegefamilien einschließen. 

Nach gemeinsamer Absprache kann die Moderation des Prozesses auch eine inhaltliche Vermittlung  fachlicher Erkenntnisse mit einschließen, also eine Kombination aus Fortbildung und Organisationsberatung. 

Eine genaue Zusammensetzung der Arbeitsgruppe und den zeitlichen Umfang besprechen wir in einem Auftragsklärungsgespräch, auf Grundlage dessem wir Ihnen ein Angebot erstellen. Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    ggfs. Institution

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Betreff

    Ihre Nachricht